Vorteile der Verneblertherapie

Ein großer Vorteil ist, dass bei der Inhalation mit Verneblern eine Ruheatmung ausreichend ist. Atmen Sie entspannt ein und begeben Sie sich in eine bequeme Sitzposition.

Inhalieren – einfach, schnell und schonend

Ob Schnupfen, Nasennebenhöhlenentzündung oder chronische Erkrankung. Inhalieren von Salzlösungen oder von Medikamenten in einem Vernebler samt Inhalationsgerät ist besonders effektiv.

  • Ob Senior, Kind, nur leicht erkältet oder schwer krank – Sie müssen für die Inhalation nicht kräftig einatmen können oder besondere Koordinationsfähigkeiten besitzen.
  • Das PIF Control von PARI lässt Sie erkennen, wenn Sie zu schnell einatmen. 
  • Sparen Sie sich Zeit: Kombinieren Sie Ihre Inhalation zeitsparend mit Physiotherapie.

Sanft, natürlich und wirkungsvoll 

Schon seit Jahrhunderten ist bekannt, dass salzhaltige Luft, wie auch Meeresluft, eine wohltuende und beruhigende Wirkung auf unsere Atemwege hat. Diese regt die natürliche Selbstreinigung unserer Atemwege an und hilft dadurch den Schleim in Nase und Lunge zu lösen. Dank modernen Inhalationsgeräten und Salzlösungen zur Inhalation können Sie sich den wohltuenden Effekt von Meeresluft nach Hause holen. Darüber hinaus können auch in Absprache mit dem Arzt effektiv Mischungen aus Medikamenten oder aus Medikament und Salzlösung (Trägerlösung), inhaliert werden. 
 

Vorteil der Feuchtinhalation? Es ist kinderleicht!

Für die Inhalation mit PARI Inhalationsgeräten und den Verneblern benötigen Sie dabei weder besonders viel Einatmungskraft, noch ein besonderes Geschick. Kinder, Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit der Hände oder Senioren profitieren besonders davon. Das heißt, für die Inhalation muss lediglich das Inhalationsgerät eingeschaltet werden, um das Aerosol einzuatmen. Entgegen früherer Auffassungen vieler Patienten, wer inhaliert muss schnell und kräftig einatmen. Das gilt nur für die Anwendung von Pulver-Inhalatoren. Und bei der Inhalation mit Dosieraerosolen müssen Sie gleichzeitig den Hub auslösen und kräftig einatmen, um ein Absetzen des Medikaments in Mund und Rachen möglichst gering zu halten. 

Leichter ist die Feuchtinhalation: Nehmen Sie eine entspannte und gerade Sitzposition ein. Atmen Sie ruhig ein und wieder aus. Am besten so, wie Sie sonst auch atmen. So landet weniger von dem Medikament im Rachen, statt in der Lunge, wo es gebraucht wird.
 

Entspannte Atmung kann man erlernen

Damit Salzlösungen oder Medikamente in der Lunge ankommen, sollten Sie möglichst entspannt atmen. Doch was bedeutet entspanntes Atmen eigentlich? Woran merke ich, dass ich richtig atme? Mit dem PARI PIF Control (PIF steht für Peak Inspiratory Flow) brauchen Sie sich darüber keine Gedanken zu machen. Es gibt Ihnen zuverlässig Feedback, wenn Sie zu schnell einatmen, indem der Vernebler „blockiert“. Wenn Sie diese Blockade merken, atmen Sie ganz einfach etwas langsamer. Das PIF Control ist in vielen Geräten der PARI BOY Familie integriert und in allen PARI LC SPRINT Verneblern für die unteren Atemwege. Ausnahme: PARI LC SPRINT Klinikpackungen, PARI LC SPRINT Tracheo und PARI LC SPRINT CENTRAL. COPD-Patienten können mit dem PIF Control so einem Kollaps der kleinen Bronchien vorbeugen. Spüren Sie einen Widerstand unterbrechen Sie kurz die Inhalation, atmen Sie einen Moment ruhig und inhalieren Sie dann weiter. 

Zeit sparen: Inhalieren plus Physiotherapie

Auch die PARI PEP Systeme unterstützen Sie bei der Atmung. Wie bei der Physiotherapie können Sie sogar festsitzenden Schleim in den Bronchien lösen. Die verschiedenen PARI PEP Systeme lassen sich sehr einfach auf die PARI-Vernebler aufstecken, so dass die Inhalationstherapie und die PEP-Atmung gleichzeitig durchgeführt werden können. Wie funktioniert das? Der Widerstand der PEP Systeme erzeugt beim Ausatmen einen Gegendruck. Dadurch können größere Mengen Medikament während der Einatemphase in Ihre peripheren Atemwege gelangen. Das Abhusten wird erleichtert und mehr Luft kann aus der Lunge ausgeatmet werden. Mit dem PARI O-PEP können Sie durch Vibrationen, die beim Ausatmen in das O-PEP entsteht, auch zähen Schleim von den Bronchialwänden lösen und so besser abhusten.

Übrigens: Auch die Deutsche Atemwegsliga empfiehlt zur physiotherapeutischen Atemtherapie unter anderem die Inhalation von Salzlösung und die PEP-Therapie. 


Gene Gross
aus Hagen

„Die Nasendusche und der PARI BOY free helfen mir dabei, meine Erkältung in kürzester Zeit abzubauen.“

Ihr Kontakt zu uns

Sie haben eine Frage? Unser Service Center erreichen Sie unter der Nummer: 
+49 (0) 8151 279 279


Technischer Service

Sollte es einmal notwendig sein, reparieren wir Ihr Gerät. Denn wir legen großen Wert auf Service – umfassend, schnell und mit der von Ihnen gewohnten PARI Sorgfalt.