Diagnose von Bronchitis – die Erkrankung erkennen und sinnvoll behandeln


Die Untersuchung einer Bronchitis richtet sich nach den persönlichen Beschwerden des Patienten. Am Anfang steht die Befragung und eine körperliche Untersuchung mit Abklopfen und Abhorchen des Brustkorbs. Zum Beispiel können Rasselgeräusche auf eine bakterielle Infektion hinweisen. Wichtig ist auch, eine mögliche Verengung der Bronchien früh zu erkennen. Oft sind Säuglinge und Kleinkinder davon betroffen, da ihre Atemorgane noch nicht ausgereift sind.

Ob akute oder chronische Bronchitis: Mit unseren speziellen Inhalationsgeräten tun wir alles dafür, Sie und Ihre Kinder bestmöglich zu unterstützen.

Bronchitis erkennen: Lungenfunktion und Blutwerte

Bei Verdacht auf eine Atemwegsverengung (Obstruktion) sollte ein Lungenfunktionstest vorgenommen werden. Zum Beispiel kann so eine sich entwickelnde chronische Bronchitis erkannt bzw. verhindert werden. Die Lungenfunktion wird anhand der sogenannten Spirometrie überprüft. Dazu pustet der Patient in ein spezielles Messgerät, das verschiedene Lungenfunktionswerte ausgibt.

Manchmal folgt auf eine Virusinfektion noch eine bakterielle Infektion. Der Arzt kann dies durch einen Abstrich oder eine Blutuntersuchung abklären. So kann er entscheiden, ob der Einsatz von Antibiotika sinnvoll ist.

Weitere Untersuchungen

Kinder haben manchmal auch Atemwegsbeschwerden, weil sie einen Fremdkörper eingeatmet haben. Um dies auszuschließen, kann eine Röntgenuntersuchung notwendig sein. Auch bei Verdacht auf eine Lungenentzündung oder zum Ausschluss eines Lungentumors ist eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs unbedingt erforderlich.

Diagnose von Bronchitis – Untersuchungen bei fortgeschrittener Erkrankung

Bei Verdacht auf eine dauerhafte Bronchitis mit verengten Atemwegen (chronisch-obstruktive Bronchitis) ist es wichtig, andere Erkrankungen auszuschließen, wie zum Beispiel Asthma bronchiale, Lungenemphysem oder Lungenkrebs. Dazu befragt der Lungenfacharzt den Patienten u. a. nach Alter, Gewichtsverlust, Zigarettenkonsum oder Kontakt mit Schadstoffen. Zur genauen Bestimmung des Schweregrades einer chronisch obstruktiven Bronchitis dient der Lungenfunktionstest. Röntgenaufnahmen, Lungenspiegelung (Bronchoskopie) oder eine Analyse der Blutgase können weiteren Aufschluss geben.

Mehr lesen zur Behandlung von Bronchitis

PARI COMPACT2

PARI COMPACT2

Gewohnt zuverlässige PARI Qualität zum erstattungsfähigen Preis.

Zum PARI COMPACT2

Hintergrundwissen zur Inhalation

Die Lunge hat einen hervorragenden Selbstreinigungsmechanismus. Ist dieser gestört, kann Inhalieren der Lunge wieder helfen, auf die Beine zu kommen. Profitieren Sie von unserer Erfahrung. In über 110 Jahren haben wir ein umfangreiches Wissen und Kompetenz in der Aerosoltherapie aufgebaut.

Lesen Sie hier mehr in unserem Hintergrundwissen

PARI Produktberater

Produktberater

Zum Produktberater

PARI BOY auf Rezept

Sie möchten einen PARI BOY? Ärzte können Ihnen diesen verschreiben.

Mehr lesen

PARI Compact2 Junior

PARI COMPACT2 Junior

PARI COMPACT2 Junior – Für Babys und Kleinkinder bis 3 Jahre.

PARI COMPACT2 Junior

Ihr Kontakt zu uns

Sie haben eine Frage? Unser Service Center erreichen Sie unter der Nummer: 
+49 (0) 8151 279 279


Technischer Service

Sollte es einmal notwendig sein, reparieren wir Ihr Gerät. Denn wir legen großen Wert auf Service – umfassend, schnell und mit der von Ihnen gewohnten PARI Sorgfalt.