Nachlese und Aufzeichnung zum CME-Webinar der PARI Akademie vom 5.10.22: Nicht alles was pfeift muss immer Asthma sein

Im zweiteiligen Webinar am 5.10.22 sprachen die Kinderpneumologen Prof. Dr. med. C.P. Bauer und Dr. med. Thomas Spindler über kindliches Asthma und wichtige Differentialdiagnosen. Beide Referenten führten anhand praktischer Fallbeispiele durchs Thema. Dr. med. Thomas Spindler veranschaulichte die Fallbeispiele durch Videos betroffener Patienten und Patientinnen, die bei der Diagnose unterstützen können.

Kernaussagen Teil 1: Rezidivierende Atemwegserkrankungen – ein eigenes Krankheitsbild oder beginnendes Asthma:

  • Rezidivierende obstruktive Atemwegserkrankungen bei Kindern können der Beginn eines Asthma bronchiale sein
  • Bisher keine Leitlinie zur Behandlung
  • Die Feuchtinhalation mit NaCl sollte am besten bereits bei ersten Symptomen eines Infekts begonnen werden – lieber einmal zu oft als einmal zu wenig
  • Inhalationslösungen mit Ectoin können bei mildem Asthma entzündungshemmend wirken
  • Geben Sie den Eltern eine praktische und schriftliche Anweisung für das Therapiemanagement an die Hand

Kernaussagen Teil 2: Dysfunktionelle Respiratorische Symptome (DRS) – eine wichtige Differentialdiagnose zum schweren Asthma – und häufiger als man denkt

  • Die Rolle des Pädiaters ist entscheidend für die Differentialdiagnose
  • Eine ausführliche Anamnese gibt meist Aufschluss
  • Die gravierenden gesundheitlichen und ökonomischen Konsequenzen rechtfertigen den hohen diagnostischen Aufwand
  • Kein vorschnelles „Abschieben“ Betroffener in die „Psychoecke“ > Psychiater nur in Ausnahmefällen
  • Keine medikamentöse Behandlung bei VCD > schrittweises Absetzen überflüssiger Asthmamedikamente
  • Betroffene Kinder am besten zur Physiotherapie
  • Behandelnde Ärzte sollten nach der Diagnose eher zurückhaltend agieren, da häufige Arztkontakte in manchen Fällen sogar kontraindiziert sein können

 

Sehen Sie sich jetzt die Aufzeichnung des Webinars an:

Nachlese zum CME-Webinar der PARI Akademie vom 5.10.22: Nicht alles was pfeift muss immer Asthma sein

Hier wird ein YouTube Video geladen. Wenn Sie das Videofenster nicht sehen können, liegt es daran, dass sie externe Inhalte in Ihren Einstellungen nicht zulassen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Sie sind Arzt oder Ärztin und möchten zu Webinaren, Aerosoltherapie oder Produkten von PARI informiert bleiben? Melden Sie sich einfach zu unserem PARI Ärzte Newsletter an.

PARI Fachzirkel Atemwege – Jetzt anmelden

Erhalten Sie Einladungen zu CME Webinaren der PARI Akademie. Lesen Sie alle 3 Monate Informationen zur Behandlung von Atemwegserkrankungen und erfahren Sie immer zuerst, wenn es Neuerungen bei PARI Produkten oder zur Erstattung gibt.

Zur Anmeldung