News

Donnerstag, 30. März 2017

Immunsuppressivum nach Lungentransplantation via eFlow-Technologie

PARI Pharma lizensiert Rechte an inhalativem Cyclosporine-A an Breath Therapeutics

PARI Pharma hat sein First-in-class-Inhalationsentwicklungsprogramm gegen das Bronchiolitis obliterans Syndrom (BOS) an die Breath Therapeutics GmbH (Breath Therapeutics, München, Deutschland) als deren Leitprogramm lizenziert. Breath Therapeutics erzielte kürzlich 43,5 Millionen Euro in der Serie-A-Finanzierungsrunde.

BOS ist eine tödliche Atemwegserkrankung, die vor allem Patienten nach einer Lungentransplantation betrifft. Sie gilt als einer der Hauptgründe für die schlechten 5-Jahres-Überlebensraten nach einer Lungentransplantation. „BOS ist eine der schlimmsten Lungenerkrankungen, für die es bis heute keine wirksame Therapie gibt. Unsere Strategie mit diesem Leitprogramm von PARI Pharma ist es, hohe Konzentrationen eines Immunsuppressivums direkt in die kleinen Atemwege der Lunge zu verabreichen", erklärte Dr. Jens Stegemann, Geschäftsführer von Breath Therapeutics.

Dazu entwickelte PARI die urheberrechtlich geschützte Formulierung von liposomalem Cyclosporin A, optimiert für seine leistungsstarke Medizinproduktplattform basierend auf der eFlow Technologie als eine Arzneimittel-Geräte-Kombination, die eine Adhärenz-Fernüberwachungsfunktion für das Gerät enthält. PARI hat bereits erste klinische Studien der Phase I und II durchgeführt, um die Sicherheit und klinische Wirksamkeit zu bestätigen. Teil der klinischen Entwicklung war PARI Pharmas Zusammenarbeit mit namhaften Lungentransplantationsexperten. Durch die Lizenzierung des Programms an Breath Therapeutics kann nunmehr mit klinischen Studien der Vorbereitung der  Phase III in Europa und den USA begonnen werden.

„Das Team von Breath Therapeutics verfügt über die Expertise und Spezialisierung, um die erste lungenbasierte BOS-Therapie durch die klinische Entwicklung und anschließend zur Marktreife zu bringen. PARI Pharma ist sehr erfreut darüber, dass ein von uns gestartetes Projekt nun in die weitere klinische Entwicklung tritt und BOS-Patienten neue Hoffnung gibt", erläuterte Dr. Martin Knoch, Geschäftsführer von PARI Pharma.

PARI Pharma wird auch weiterhin eng mit bestehenden Lizenzpartnern zusammenarbeiten und Beziehungen zu weiteren pharmazeutischen Partnern pflegen, die daran interessiert sind, leistungsstarke Arzneimittel-Medizinprodukt-Kombinationen mithilfe der eFlow Technologie zu entwickeln.

PARI Pharma sieht die Zukunft der Aerosoltherapie in der gemeinsamen Optimierung der Medikamentenformulierung und des Inhalationsgerätes – eine Kernkompetenz von PARI Pharma innerhalb der weltweiten PARI Firmengruppe. Der Schwerpunkt von PARI Pharma liegt auf der Optimierung spezifischer Geräte auf Basis der eFlow Technologie in Verbindung mit neuen flüssigen Medikamenten. Das Ziel sind sehr kurze und effiziente Behandlungen, die zu verbesserter Patienten-Adhärenz, verbesserter Beherrschung der Krankheitssymptome und erhöhter Lebensqualität der Patienten führen. Durch die aufeinander abgestimmte Optimierung von Medikament und Gerät aus einer Hand kann PARI Pharma die Entwicklung für pharmazeutische Partner beschleunigen.

Breath Therapeutics ist auf fortschrittliche und first-in-class Inhalationstherapien für schwere Lungenerkrankungen spezialisiert. Für seine klinische Entwicklung verwendet das Unternehmen urheberrechtlich geschützte Medikamentenformulierungen, die für die inhalative Verabreichung mit exklusiv lizenzierten, leistungsstarken Verneblern optimiert sind. Breath Therapeutics konzentriert sich auf integrierte Therapielösungen, bei denen Diagnose, Therapie und eHealth-Therapiekontrolle ineinandergreifen. Das klinische Entwicklungsprogramm zielt auf die Behandlung des Bronchiolitis obliterans Syndroms (BOS) bei Patienten nach einer Lungentransplantation. PARI Pharma, ein führendes Unternehmen im Bereich Verneblersysteme, ist strategischer Partner und Technologie-Lizenzgeber für das BOS-Entwicklungsprogramm. Breath Therapeutics hat seinen Sitz in München und Frankfurt, Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.breath-therapeutics.com.