HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ)

Anwendung VORTEX

Kann man mehrere Medikamente hintereinander über die gleiche VORTEX inhalieren?

Sofern Ihr Arzt Ihnen mehrere Medikamente unmittelbar hintereinander zum inhalieren verordnet hat, kann dafür die gleiche VORTEX verwendet werden. Auf eine Reinigung der VORTEX zwischen den unmittelbar hintereinander folgenden Inhalationen kann verzichtet werden.

Können auch Pulverinhalate mit der VORTEX inhaliert werden?

Die VORTEX ist eine Inhalierhilfe für Sprays bzw. sog. Dosieraerosole. Für Pulverinhalatoren wird keine Inhalierhilfe benötigt. Hier ist es wichtig, dass der Patient einen ausreichend großen Einatemfluß erzeugen kann, damit er die lungengängigen Partikel aus dem Gerät einatmen kann.

Passen auch eckige oder ovale Dosieraerosole auf die VORTEX?

In der Regel ja. Der blaue Anschlussring verfügt über eine weiche Umrandung, die sich den verschiedenen Geometrien der Dosieraerosole anpassen kann.

Welche Maske ist für welches Alter geeignet?

Die Babymaske Käfer kann bis ca. zum 2. Lebensjahr und die Kindermaske Frosch ab dem 2. Lebensjahr verwendet werden. Da die Inhalation mit Mundstück effizienter ist, als die mit Maske, sollte, sobald das Kind dazu in der Lage ist, über das Mundstück inhaliert werden.

Wie oft sollte ich die VORTEX reinigen?

Die VORTEX sollte regelmäßig und bei sichtbarer Verschmutzung unmittelbar nach der Anwendung gereinigt werden.

Wie reinige ich die Kindermaske?

Die Baby- bzw. Kindermaske kann genauso wie die VORTEX mit Geschirrspülmittel gereinigt werden. Eine Desinfektion mittels Vaporisator oder kochendem Wasser ist ebenfalls möglich. Für eine genaue Anleitung lesen Sie bitte die Gebrauchsanweisung.

Wie reinige ich die VORTEX? 

Die VORTEX kann mit Geschirrspülmittel gereinigt werden. Außerdem kann sie mittels eines Vaporisators oder kochenden Wassers auch desinfiziert werden. Für eine genaue Anleitung lesen Sie bitte die Gebrauchsanweisung.

Wie viele Atemzüge braucht es um das Medikamentenspray aus der VORTEX abzuatmen?

Das hängt vom Atemzugvolumen ab. Da Babys und kleine Kinder ein geringeres Atemzugvolumen haben, sollten diese bei einem Alter von unter 18 Monaten 4 bis 6 Atemzüge und über 18 Monate 2 bis 4 Atemzüge lang inhalieren. Kinder ab dem 6. Lebensjahr und Erwachsene brauchen in der Regel nur 1 Atemzug.

Woher weiß ich, dass mein Kind das Medikament abgeatmet hat?

Hierzu berücksichtigen Sie bitte folgende Empfehlung: Kinder unter 18 Monaten sollten 4 bis 6 Atemzüge, Kinder über 18 Monaten 2 bis 4 Atemzüge lang inhalieren. Bei der Inhalation mit Maske beachten Sie bitte, dass diese dicht am Gesicht des Kindes anliegt.