HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ)

Anwendung VELOX

Ist es normal, dass sich Flüssigkeit in der Verneblerkammer absetzt?

Die Ansammlung einzelner Tropfen bzw. einer kleinen Menge von Flüssigkeit in der Verneblerkammer ist normal. Sollte sich ein Großteil der eingefüllten Inhalationslösung in der Verneblerkammer ansammeln, so kann es sein, dass das Aerosol Aerosol
In Gasen oder Luft schwebende kleine Partikel aus fester, flüssiger oder gemischter Zusammensetzung.
nicht ausreichend abgeatmet wurde. In diesem Fall kann die Verwendung einer Nasenklammer helfen. Bei Kindern sollte der Sitz der Maske kontrolliert werden.

Kann ich mit dem VELOX auch Antibiotika inhalieren?

  • Der VELOX ist nicht für eine Anwendung mit Antibiotika zur Therapie von bakteriellen Infektionen der Atemwege (z.B. bei Pseudomonas aeruginosa) vorgesehen.
  • Der VELOX wurde insbesondere für kindliches Asthma Asthma
    Erkrankungen der Atemwege mit Überempfindlichkeit der Bronchien und wechselnder Atemwegsverengung. Auslöser können Allergene, körperliche Aktivitäten und andere Reize (z. B. Tabakrauch, kalte / trockene Luft, Stäube) sein.
    , akute Bronchitis Bronchitis
    Entzündung der Schleimhäute der Bronchien, die in den meisten Fällen durch Viren verursacht wird.
    und COPD entwickelt. Für diese Patientengruppen wurden spezielle Anwenderstudien durchgeführt und das Gerät an die Bedürfnisse dieser Patientengruppe und der von ihnen verwendeten Medikamente angepasst.

Mein Gerät blinkt, was kann das bedeuten?

Der VELOX gibt mithilfe einer LED in der Ein/Aus-Taste sowie über ein akustischesSignal Auskunft über verschiedene Betriebszustände:

Einschalten des Geräts:LED leuchtet grün auf.1 Piepton.
Während des Betriebs:LED leuchtet grün.
Niedriger Batteriestand:LED blinkt grün.
Batterie leer / zu niedrige Spannung:LED blinkt dreimal orange.1 Piepton.
Das Gerät wird automatischabgeschaltet.
Der Vernebler ist nicht mitder Steuerungseinheit verbunden:LED blinkt dreimal orange.Das Gerät wird automatischabgeschaltet.
Die max. Betriebsdauer von15 Min. ist überschritten:LED blinkt dreimal grün.1 Piepton.
Das Gerät wird automatisch abgeschaltet.
Ausschalten des Geräts:LED erlischt.1 Piepton.

 

 

Was kann ich tun, wenn sich das VELOXcare abschaltet, bevor die gesamte Flüssigkeit durchgelaufen ist?

Vermutlich ist in diesem Fall die Membran bereits sehr stark zugesetzt. Legen Sie in diesem Fall die Membran für ca. 5 Minuten in warmes Wasser mit Spülmittel ein. Auf keinen Fall sollten Sie versuchen die Membran mechanisch zu reinigen. Spülen Sie danach die Membran mit fließendem Wasser ab. Nach gründlichem Trocken können Sie erneut die Membran mit dem VELOXcare reinigen.

Was muss ich beachten, wenn ich mehrfach am Tag mit dem VELOX inhaliere?

  • Wenden Sie in diesem Fall VELOXcare zur Reinigung der Membran häufiger an. Z.B. bei zweimal täglicher Inhalation zweimal pro Woche.
  • Bei mehrfach täglicher Inhalation kann es sinnvoll sein einen zweiten Vernebler (VELOX Year Pack) zu nutzen. Dadurch kann ein Vernebler nach der Reinigung vollständig trocknen, während der andere bereits wieder für die Inhalation zur Verfügung steht.

Wie schnell startet die Inhalation nach dem Einschalten des VELOX?

Nach Einschalten beginnt der VELOX sofort mit der Produktion des Aerosols. Der Medikamentennebel sammelt sich dadurch innerhalb des Gerätes und kann sofort im eigenen Atemrhytmus über das Mundstück bzw. die Maske inhaliert werden.

Ab welchem Alter kann ich bereits mit dem VELOX inhalieren?

Babys ab einem Körpergewicht von ca. 2,5 kg, also in der Regel ab dem ersten Lebensmonat. Für Babys und Kleinkinder, die noch nicht mit dem Mundstück inhalieren können, ist eine weiche Silikonmaske (SMARTMASK Baby) im Lieferumfang enthalten.

Bis zu welchem Alter kann ich den VELOX Junior benutzen?

Für Babys ist der VELOX Junior das Gerät der Wahl, da eine Babymaske im Lieferumfang enthalten ist. Da neben der Babymaske auch ein Mundstück beiliegt, können die Kinder, wenn sie älter sind, auf das Mundstück umsteigen. Dies ermöglicht eine noch effizientere Therapie. Erwachsene können auch mit dem VELOX Junior inhalieren.

Darf ich den Vernebler in der Mikrowelle desinfizieren?

Nein, der Membranvernebler wird in der Mikrowelle beschädigt, da die Membran aus Metall besteht.

Die Babymaske ist zu klein. Gibt es eine Alternative?

Die Babymaske wurde entwickelt für Babys und Kleinkinder bis zu einem Alter von zwei bis drei Jahren - je nach individueller Größe des Kindes. Es wurden dabei insbesondere die kleinen Atemvolumina von Babys berücksichtigt. Es soll so früh wie möglich auf eine Inhalation mit dem Mundstück umgestellt werden, weil diese noch effizienter ist. Sollte die Smartmask Baby für das Kind zu klein sein und kann es noch nicht mit Mundstück inhalieren, empfehlen wir als Alternative die Smartmask Kids oder die Kindermaske soft (als Zubehör im Fachhandel erhältlich).

Habe ich genügend Medikament inhaliert? Warum ist nach der Inhalation noch so viel Medikament im Reservoir vorhanden?

Es wurde genug Medikament inhaliert, wenn die Inhalation so lange durchgeführt wurde, bis kein Aerosol Aerosol
In Gasen oder Luft schwebende kleine Partikel aus fester, flüssiger oder gemischter Zusammensetzung.
mehr erzeugt wird. Der VELOX wurde von PARI bewusst so ausgelegt, dass eine definierte Menge an Restflüssigkeit im Vernebler zurückbleibt. Diese Restflüssigkeit ist normal und gewährleistet, dass die richtige Menge Medikament inhaliert wird. Würde der VELOX die komplette Menge an Medikament vernebeln, bestünde die Gefahr der Überdosierung, da das Gerät sehr effizient ist. 

Ist es richtig, dass sich Medikament in der Verneblerkammer sammelt?

Ja, in der Verneblerkammer bleibt Flüssigkeit zurück. Dies kommt daher, dass sich während der Inhalation etwas Aerosol Aerosol
In Gasen oder Luft schwebende kleine Partikel aus fester, flüssiger oder gemischter Zusammensetzung.
an den Wänden der Verneblerkammer niederschlägt und sich in der Kammer sammelt. Um diese Menge so gering wie möglich zu halten, sollte kontinuierlich inhaliert werden. Werden Pausen während der Inhalation eingelegt, soll der VELOX für diese Zeit ausgeschaltet werden.

Kann die ganze Familie den gleichen VELOX benutzen?

Die ganze Familie kann eine Steuerungseinheit benutzen. Jedes Familienmitglied, das inhalieren möchte, sollte jedoch einen eigenen Vernebler benutzen. Dazu eignen sich sehr gut die VELOX Year Packs, die im med.-techn. Fachhandel oder in der Apotheke erhältlich sind.

Kann ich die Akkus im Gerät laden?

Nein, das Gerät besitzt keine Ladefunktion.

Kann ich die Batterien im Gerät lassen, wenn ich das Gerät an das Stromnetz anschließe?

Ja, die Batterien können im Gerät verbleiben, wenn der VELOX an das Stromnetz angeschlossen wird. Wird der VELOX an das Stromnetz angeschlossen, schaltet er automatisch auf Netzbetrieb um und die Batterien werden nicht benützt.

Kann ich zwei Medikamente mischen und gemeinsam inhalieren?

Grundsätzlich gilt Folgendes: Bei der Vielzahl der Inhalationslösungen, die zur Behandlung der verschiedenen Atemwegserkrankungen auf dem Markt sind, kann an dieser Stelle keine spezielle Empfehlung ausgesprochen werden. Zur Anwendung von Medikamenten befragen Sie stets Ihre Ärztin/Ihren Arzt. Sie/er kennt Ihre Diagnose, wählt die für Sie richtigen Medikamente aus und legt die notwendige Dosierung fest und kann ggf. auch Auskunft über die Mischbarkeit geben. Auch Ihre Apotheke wird Ihnen bei Fragen zu Medikamenten gerne weiterhelfen.

Wann brauche ich ein neues Year Pack?

Bei regelmäßigem Gebrauch sollte der VELOX Vernebler nach einem Jahr ausgetauscht werden. Dazu eignen sich sehr gut die VELOX Year Packs, die im med.-techn. Fachhandel oder in der Apotheke erhältlich sind.

Warum ist kein Babywinkel im Lieferumfang des VELOX Junior?

Kleine Babys inhalieren bei der Verwendung des Babywinkels nicht genügend Medikament, weil ihr Atemvolumen nicht ausreicht, um eine ausreichende Menge des vernebelten Medikaments aus dem Vernebler zu inhalieren. Der Babywinkel vergrößert das Volumen, das vom Baby eingeatmet werden muss, damit aus der Verneblerkammer Aerosol Aerosol
In Gasen oder Luft schwebende kleine Partikel aus fester, flüssiger oder gemischter Zusammensetzung.
abgeatmet werden kann. Beim JuniorBOY SX ist das anders, da hier das Aerosol Aerosol
In Gasen oder Luft schwebende kleine Partikel aus fester, flüssiger oder gemischter Zusammensetzung.
durch den Kompressor aktiv antransportiert wird. Daher ist im JuniorBOY SX ein Babywinkel enthalten. Der Vorteil des VELOX ist, dass er nahezu geräuschlos arbeitet und die Therapiezeit sehr kurz ist. Falls das Kind die Therapie im wachen Zustand verweigert, kann daher das Baby auch im Schlaf therapiert werden, wenn der Kopf auf der Seite liegt. 

Warum vernebelt der VELOX nicht mehr, obwohl Medikament eingefüllt ist?

Der VELOX ist eingeschaltet aber es wird kein Aerosol Aerosol
In Gasen oder Luft schwebende kleine Partikel aus fester, flüssiger oder gemischter Zusammensetzung.
(Nebel) erzeugt (ggf. „zwitschert“ oder „knistert“ es). In diesem Fall kann es sein, dass Salzlösung oder Medikament in den Steckerbereich zwischen Vernebler und Steuerungseinheit gelangt ist. Bitte den Steckerbereich am Vernebler mit Leitungswasser ausspülen, gut trockenschütteln, ggf. trocknen lassen und dann wieder anstecken und einschalten. Den Steckerbereich der Steuerungseinheit nur mit einem trockenen Tuch oder Taschentuch trockenwischen.

Was ist der Unterschied zwischen VELOX und VELOX Junior?

Der VELOX und der VELOX Junior unterscheiden sich in der Ausstattung und in der Farbe. Im Lieferumfang des VELOX Junior ist zusätzlich für kleine Kinder, die noch nicht mit dem Mundstück inhalieren können, eine weiche Silikon Babymaske (SMARTMASK Baby) enthalten. Der VELOX Junior Vernebler ist grün statt blau.

Wie erkenne ich, dass die Inhalation beendet ist?

Die Inhalation ist beendet, wenn beim Ausatmen durch das Mundstück kein Aerosol Aerosol
In Gasen oder Luft schwebende kleine Partikel aus fester, flüssiger oder gemischter Zusammensetzung.
(Nebel) mehr aus dem Ausatemventil des Mundstücks austritt. Es ist normal, dass dann noch Flüssigkeit im Medikamentenbehälter verbleibt.

Wie ist die Therapieeffizienz des VELOX/VELOX Junior im Vergleich zur BOY SX Familie?

Die Therapieeffizienz in Bezug auf lungengängiges Medikament ist vergleichbar. Die Inhalation beim VELOX/VELOX Junior ist aber deutlich schneller und außerdem handelt es sich beim VELOX um ein leises und mobiles Inhalationsgerät.

Wie lange braucht die Reinigung mit dem VELOXcare bzw. wie erkenne ich, wann die Reinigung beendet ist?

Die Reinigung der Membran mit dem VELOXcare dauert ca. 5 -10 Minuten, wenn 2,5 ml 0,9%ige Kochsalzlösung oder dest. Wasser eingefüllt wird (bis zur Markierung im Trichter des VELOXcare). Das automatische Durchpumpen der Flüssigkeit durch die Membran erfolgt sehr langsam. Das Spülen ist beendet, wenn sich keine Flüssigkeit mehr im Trichter des VELOXcare befindet.

Wie lange kann ich den VELOX benutzen?

Der VELOX Vernebler kann bei durchschnittlich einmal täglicher Anwendung und wöchentlicher Desinfektion ein Jahr lang benützt werden. Danach sollte er ausgetauscht werden. Ein entsprechendes YEAR Pack erhalten Sie in Ihrer Apotheke oder im medizinisch technischen Fachhandel.

Wie lange kann ich mit Akkus oder Batterien inhalieren?

Mit neuen Hochleistungsbatterien von einem Markenhersteller beträgt die effektive Laufzeit des VELOX ca. 4 Stunden. Neue wieder aufladbare Batterien (AA) mit einer Kapazität von je 2000 mAh erreichen eine vergleichbare Laufzeit.

Wieviel muss ich in das VELOXcare einfüllen?

Zum Spülen der Membran im VELOXcare soll in etwa 2,5 ml isotone saline Lösung (0,9%ige Kochsalzlösung) oder destilliertes Wasser eingefüllt werden.

Wird der VELOX von der Krankenkasse erstattet?

Der VELOX ist in Deutschland als Inhalationsgerät zur Therapie der unteren Atemwege im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenkassen gelistet und daher grundsätzlich verordnungs- und erstattungsfähig. Da der VELOX viele Vorteile bietet (mobil, leicht, leise), die jedoch nicht medizinisch notwendig sind, kann eine Aufzahlung auf den Grunderstattungsbetrag der Krankenkasse erforderlich sein. Der Umfang der Erstattung ist abhängig von Ihrer Krankenkasse. Nähere Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse, Apotheke oder im medizinisch technischen Fachhandel.