WAS SOLL ICH INHALIEREN?

Neben verschreibungspflichtigen Medikamenten* gibt es freiverkäufliche Salzlösungen zur Inhalation in Ihrer Apotheke. Diese sind natürlich und sehr gut verträglich. Man unterscheidet dabei zwischen isotonen und hypertonen Salzlösungen.

Isotone Salzlösungen mit einem Salzgehalt von 0,9 % eignen sich sehr gut zur Prävention und unterstützenden Behandlung von Erkältungskrankheiten. Sie befeuchten die Atemwege und helfen die Schleimhäute von Viren und Bakterien zu reinigen.

Hypertone Salzlösungen mit einen Salzgehalt ab 1% ziehen Wasser aus umliegenden Zellen an und helfen dadurch den Schleim in der Lunge oder den Nasennebenhöhlen zu verflüssigen. Dadurch wird der Abtransport des Schleims erleichtert und Linderung der Symptome erreicht.

Hier finden Sie unsere Salzlösungen zur Inhalation.

Ungeeignet für die Inhalation mit Geräten sind Hustensäfte, Gurgellösungen, Balsamzubereitungen oder Tropfen zum Einreiben oder als Dampfbad. Bei diesen Präparaten besteht die Gefahr, dass die Wirkung durch die Inhalation so sehr verstärkt wird, dass ungewollte Nebenwirkungen entstehen können. Solche Präparate sind außerdem oft klebrig und zäh und können beispielsweise die Düse des Verneblers verstopfen.

* Zur Anwendung von Medikamenten befragen Sie stets Ihren behandelnden Arzt. Er kennt Ihre Diagnose und wählt für Sie die richtigen Medikamente aus und legt die notwendige Dosierung fest. Auch Ihre Apotheke wird Ihnen bei Fragen zu Medikamenten gerne weiterhelfen.