AKUTE VIRALE BRONCHITIS

Definition:
Unter Bronchiolitis versteht man eine Entzündung der kleinsten, knorpellosen Bronchien Bronchien
Äste der Luftröhre, über die die Luft in der Lunge verteilt wird.
(Bronchiolen), die besonders kleine Kinder (0-2J) betrifft. Aufgrund des geringen Durchmessers der Bronchiolen schwillt die Schleimhaut so an, dass es schnell zu einer akuten Luftnot kommt (saisonal: v.a. in den Monaten November bis März).

Ursachen / Auslöser:
Überwiegend verursacht durch RSV (Respiratory Syncytial Virus) oder auch andere respiratorische Viren.

Anzeichen / Beschwerden / Symptome:
Nach einem Vorstadium mit Schnupfen, laufender Nase und trockenem Reizhusten präsentiert sich die akute Bronchiolitis mit dem typischen Knisterrasseln oder Atemgeräuschen, Überblähung der Lunge, beschleunigter und erschwerter Atmung, bläulicher Hautverfärbung und Einziehungen der Brust. Häufig trinken die Kinder schlecht. Bei sehr jungen Säuglingen können Atemstillstände erste Zeichen sein.

Diagnose:

  • Schnellnachweis von RSV oder anderen respiratorischen Viren im Sekret des Nasenrachenraums, Abhören der Lunge und ggf. Röntgenaufnahme

Therapie:

  • Ausreichende Versorgung mit Sauerstoff
  • Freihalten der Nase (Nasensekret absaugen, evtl. Spülungen mit NaCl 0,9% oder abschwellenden Nasentropfen)
  • Auf genügend orale Trinkmenge bzw. Nahrungsaufnahme achten
  • Verneblung von 3%iger hypertoner Salzlösung (Zhang et al., 2013)
  • Ggf. Inhalation mit bronchienerweiternden Medikamenten und Steroiden
  • Generell: Vermeidung von unnötigen Schmerzen, Manipulationen, Anstrengung und Unruhe.

Zhang L. et al. 2013. Cochrane Database of Systematic Reviews 2013, Issue 7. Art. No.: CD006458. DOI: 10.1002/14651858.