News

Montag, 24. Oktober 2011

Hypertone Saline – Die einzige klinisch-effektive Therapieoption bei Bronchiolitis

Neues ERS/ISAM* Konsensus Papier zu Hypertoner Saline

Die Wirksamkeit von vernebelter 3% Saline – alleine oder in Kombination mit bronchienerweiternden Substanzen wurde bereits 2008 durch ein Cochrane-Review bestätigt1. Diverse Studien mit insgesamt knapp 600 Patienten konnten eine positive Wirkung von 3% Saline bei Bronchiolitis (Entzündung der kleinen Äste des Bronchialbaums, den Bronchiolen) nachweisen2,3.

Die ERS/ISAM Kommission bestätigte nun in ihrer neu verfassten Inhalationsleitlinie, dass 3%ige hypertone Saline hypertone Saline
Die Körperflüssigkeiten besitzen eine bestimmte Zusammensetzung an Salzen, welche einen spezifischen Druck aufbauen. Als hyperton bezeichnet man Salzlösungen, die konzentrierter sind als die Körperflüssigkeiten.
der einzig effektive Wirkstoff bei Bronchiolitis ist. Nach Vernebelung einer 3%igen salinen Lösung zeigte sich sowohl bei ambulanten sowie auch bei stationären Patienten eine direkte Linderung der Symptomatik4. Stationäre Aufenthalte konnten signifikant verkürzt werden2,5.    

Die Lösung von PARI: Muco Clear 3%.                  

*Eur Respir J. 2011 Jun;37(6):1308-31.Epub 2011 Feb 10.

Verringerung des Symptom Scores nach Inhalation - Inhalieren mit PARI

Abb. 1: Bereits nach 30 Minuten Inhalation von 3% Saline ging es den kleinen Bronchiolitis-Patienten deutlich besser. ( n=52 Ø 2,9 ± 2,1 Monate). Der Unterschied zur Kontrollgruppe ist signifikant4

[1] Zhang et al. Cochrane Database; Syst. Rev. 2008; 8(4), CD 006458
[2]Sarell et al. Chest. 2002; 122(6): 2015
[3] Grewal et al. Arch Pediatr Adolesc Med. 2009; 163(11):1007-1012
[4] Mandelberg et al. Chest. 2003; 123(2):48
[5] Tal et al. Med Assoc J 2006;8(3):169