News

Mittwoch, 07. November 2012

Eine neue Studie zeigt: Hypertone Salzlösung verbessert...

...die klinische Wirkung bei Kindern mit Wheezing-Symptomatik

Erstmals zeigte die Arbeitsgruppe um Dr. Mandelberg in einer randomisierten Studie, dass Vorschulkinder mit akut wiederkehrender Asthma-Symptomatik (Wheezing), durch die Verneblung von hypertoner Salzlösung (HS) kürzere Klinikaufenthalte sowie geringere Einweisungsraten aufweisen1.

Die durch Viren verursachte, rezidivierende Asthma-Symptomatik, ist häufig Ursache für die Einweisung von Kindern in die Notaufnahme. Die dafür charakteristischen Symptome wie Atemnot und erschwertes Ausatmen sprechen meist nicht gut auf die Behandlung mit bronchienerweiternden Medikamenten und Kortikosteroiden an.

Die hypertone Salzlösung ist bereits ein etablierter, therapeutischer Ansatz bei der Behandlung von Mukoviszidose. Deshalb untersuchte die neue Studie den Effekt der hypertonen Salzlösung erstmals auch in der Therapie von Kindern mit Wheezing.

Die Studie umfasste 41 Kinder im Alter von 1-6 Jahren (mittleres Alter 31,9 Monate), die aufgrund einer akuten Wheezing Symptomatik in der Notaufnahme vorgestellt wurden.

Randomisiert inhalierten die Kinder entweder 4 ml 5% hypertone Salzlösung mit Salbutamol (HS Gruppe) oder 4 ml isotone Salzlösung mit Salbutamol (IS Gruppe) zweimal täglich alle 20 Minuten oder viermal täglich bei stationärer Aufnahme.

Fazit der Studie:

  • Signifikant geringere Einweisungsraten in der HS Gruppe im Vergleich zur IS Gruppe (62.2% vs. 92%); p<0.05
  • Die Länge des Klinik-Aufenthalts verkürzte sich signifikant in der HS-Gruppe im Vergleich zur NS Gruppe (2 Tage vs. 3 Tage, p=0,027)
  • In beiden Gruppen vergleichbare signifikante Verbesserung des Clinical Score (validierter Parameter zur Bewertung der Wheezing-Symptomatik

 Diagramm - Alter

Die Einweisungsrate sinkt signifikant in der HS-Gruppe im Vergleich zur NS-Gruppe (p=0,05)1

Diese Studie führt erfolgreich die hypertone Salzlösung bei der Behandlung der Wheezing- Symptomatik ein. Signifikant geringere Einweisungsraten sowie verkürzte Klinikaufenthalte konnten mit dieser Therapie erzielt werden.

Auch wenn einige Studien zur Bestätigung noch folgen sollten, demonstriert Mandelberg, dass die hypertone Salzlösung das Potential besitzt, um ein wichtiger Baustein bei einer rezidivierenden Asthma-Symptomatik zu werden.

1 Ater et al; Pediatrics 2012 Jun;129(6):e1397-403
2 Panickar et al; N Engl J Med. 2009 Jan 22;360(4):329-38